Schlagwort-Archive: jeans

Upcycling Jeans Tasche

Ich bin dabei: Beim Probenähern für eine tolle Schultertasche von Flitzpiepe.

IMG_0115

Vor einer weile erreichte mich eine besondere Anfrage von meiner Lieblingstante aus Bayern. Sie möchte eine Tasche aus einer alten Jeans mit einem bayerischen Spruch.

Da kommt mir dieser Schnitt gerade recht.

IMG_0112 IMG_0113 IMG_0114

Einen Spruch überlegt, gemalt, gescannt, vekorisiertbund letztendlich aus weißer Fleck Folie geplottet.

Gefüttert ist die Tasche mit einem blau-weiß gestreiften Baumwoll Batist. Mein Label und der Brezel Anhänger ist aus Snap Pap, ebenfalls mit dem Plotter geschnitten.

Bald wird die Tasche ihre Reise nach Bayern antreten…

 

Walfred – ein Upcycling Projekt aus einer alten Jeans

Inspiriert von der neuen Plotter-Serie “Sealife” und “I whale always love you” aus der kreativManufaktur.Bayern und ein paar alten Jeans, die mein Mann aussortiert hatte….und bisschen Internet-Recherche, bin ich bei Pinterest auf eine Anleitung für einen Walfisch aus Denim Jeans gestoßen.

IMG_4042

Hier habe ich die Anleitung gefunden.

Für meinen Wal habe ich die Augen als Plotter-Datei entworfen und aus Flockfolie (schwarz/weiß) geplottet.

IMG_4043 IMG_4044

Nachdem ich den Wal genäht hatte, war klar: Da fehlt noch was! Ich möchte den Wal nicht einfach nach einer bestehenden Anleitung machen, sondern weiterentwickeln. Meine Freundin Sandra hat ihre Wale zum Plotten mit einem Ringel-Pullover ausgestattet….da war die Idee da.

Mein Walfred braucht einen Ringel-Pullover, besonders gern gestrickt und blau-weiß. Also habe ich meine Mama beauftragt meinem Wal einen Pullover zu stricken. Ich finde sie hat es spitzenmäßig umgesetzt. Sogar eine Aussparung wir das Atemloch und eine Rollkragen hat der Pullover. So wird Walfred in den Tiefen des Ozeans nie frieren.

IMG_5072 IMG_5073 IMG_5076 IMG_5074 IMG_5075

Denim goes Ascot

Heute erzähle ich euch eine Story aus meinem Designer-Leben. Sie liegt schon eine Weile zurück, genau genommen, war es im Jahre 2006

Im Lifestyle Magazin “Glamour” war ein Design Wettbewerb ausgeschrieben…”Entwirf deine eigene Kreation einer Denim Jeans”….da habe ich nicht lange überlegt…ich habe gezeichnet, geschnitten, geklebt….und eine Kollage erstellt. Damals noch alles von Hand – ohne Plotter, Printer etc.

2007-03-28 Denim goes Ascot

Also kurz entschlossen hab ich die Kollage in einen Umschlag gepackt und ab nach München in die Glamour Redaktion geschickt…

Ein paar Mal habe ich mit meinem Mann (damals noch Freund) darüber gesprochen, dass ich meine Kollage eh nicht so gelungen finde usw.

Ein paar Wochen später, ich war übers Wochenende unterwegs, rief mich mein Papa an: Du, es ist so ein Brief für dich gekommen aus München…hast du was bestellt? – Ich so…nein, nicht dass ich wüsste. Aber warte, da war doch mal was….der Wettbewerb.

Schnell hat mein Papa den Brief aufgerissen und ihr glaubt es nicht was da drin stand….”Hallo Corinna…..bla bla bla……du hast den 1. PREIS im Design Wettbewerb gewonnen und fliegst mit unserer Redakteurin nach Bari/Italien in die Firme “Meltin Pot” und entwirfst dort deine eigene Jeans”. Meine Freude war unbeschreiblich…

Kurz und gut…am 11.12.2006 ging es dann los…mit einem großen Flugzeug von Stuttgart nach Mailand….von dort aus….oh Schreck mit einem kleinen Flugzeug weiter nach Bari…ich hatte so große Angst vor diesem kleinen Flugzeug….in Bari angekommen hat das Abenteuer erst begonnen. Ein großer, glatzköpfiger Mann mit Sonnenbrille stand am Flughafen mit einem Schild in der Hand…”Glamour – Meltin Pot” stand darauf – ich habe gedacht es ist Jason Statham aus Transporter….Dann hat er mich mich einem Riesen Audi in rasanter Geschwindigkeit in ein Traumhotel gefahren.

Dort habe ich dann die super liebe Redakteurin Karin getroffen. Am nächsten Tag ging es dann in die Firma…meine Ansprüche waren recht hoch – das haben sie auch dort schnell gemerkt….denn den Wettbewerb hätte ja jede x-beliebige Hausfrau gewinnen können.

In einem Showroom habe ich meine Grundform für die Jeans ausgesucht….Dann wurde in einer Schnittabteilung ein Schnitt auf meine Maße angefertigt. Zugeschnitten habe ich dann selber und auch Faden, Accessories, Labels und alles selbst ausgesucht. Mein größter Wunsch war es, meine Label, den Kussmund und das Datum 12.12.2006 (Chris Geburtstag) auf der Hose gestickt zu haben. Dies haben sie dann über Nacht!!!! möglich gemacht.

Nach dem Nähen ging es an die Veredelung der Hose. Gewaschen mit Bimsstein, abgeschliffen und mit Used-Look versehen.

Danach gab es ein Fotoshooting mit einem Fotografen im Showroom der Firma….

Das war ein Weltklasse Erlebnis…nach 3 Tagen, einer super Meltin Pot Jeans, tollem Essen direkt am Meer und einem Traumhotel bin ich wieder zurück nach Stuttgart geflogen.

Paar Monate später ist im Magazin “Glamour” folgender Artikel erschienen.

2007-03-28 Artikel Glamour 8-07

Kosmetik Täschchen mit geplotteten Motiven

Hiee sehr ihr meine neuen Kosmetik Täschchen mit geplotteten Flock Motiven.

Tasche 1: grauer Jersey mit Sternchen Futter in lila. Eigenes Motiv.









Tasche  2: eine alte Jeans, Futter aus Jersey. Motive sind Freebies aus dem Internet.









Tasche 3: ist noch nicht fertig, ich warte auf neue Reißverschlüsse. Motiv von Cherry-Picking. Material ist ein altes Shirt.